Freundschaftsnetzwerk

Was sind „Altbürger“?

Die Altbürger und Freunde der Hermann-Lietz-Schulen e.V. sind mit über 100 Jahren einer der ältesten und – bei rund 5.000 Altbürgern aller Altersstufen – mit nahezu 2.000 Mitgliedern auch einer der größten Vereine ehemaliger Schüler in Deutschland.

Welchen Sinn hat dieses Netzwerk?

Die Zielsetzung unseres Vereins ist immer noch so jung, wie Hermann Lietz sie einmal gesetzt hat: Wir wollen den Lietz-Heimen nach innen und außen tatkräftig zur Seite stehen und deren Schüler und Lehrer, sowie die ehemaligen Schüler und Freunde unterstützen. „Lietzer helfen Lietzern“ ist eine der Kernaussagen in unserem Netzwerk.

Wie helfen die Altbürger?

Im Jahr 2004 wurde aus dem Sondervermögen „Stipendienfonds“ des Vereins Altbürger und Freunde der Hermann-Lietz-Schulen e. V. eine eigenständige Stiftung aufgebaut. In Zusammenarbeit mit diesem Stipendienfonds vergibt die Stiftung Hermann-Lietz- Schulen ab der 11. Klasse in Schloss Bieberstein jährlich mehrere Stipendien in Höhe von bis zu 50 Prozent des Erziehungsvertrages. Um eine entsprechende Förderung zu erhalten, müssen die Bewerber gute schulische Leistungen vorweisen können, sich durch außerschulisches Engagement auszeichnen und bereit sein, ihre Fähigkeiten in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen.

Erfahrungen

Stipendien zu vergeben

Wir möchten Talente fördern, besondere Begabungen verstärken und potentielle Schülerinnen und Schüler auf dem Weg in einen besonderen Schulabschluss begleiten. Sprechen Sie uns an, wir finden einen Weg und freuen uns, junge Menschen mit besonderen Talenten bei uns begrüßen zu können und diese zu begleiten.

Jetzt beraten lassen!